Springe zum Inhalt →

Wann ist es am besten, Geld abzuheben, d. h. Wechselkurs während einer Reise

Die Reisezeit ist nicht nur ein Urlaub, sondern auch die Arbeitszeit, beispielsweise bei Geschäftsreisen oder bei gewöhnlichen Citybreaks. Das heißt, wir reisen heute mehr und schneller als je zuvor. Und was heißt das? Erstens die Notwendigkeit, die Währung gegen eine andere auszutauschen. Also, wie macht man es, um dabei nicht zu verlieren?

Umtausch vor Abreise

Bevor man abreist, kann man Geld auf verschiedene Arten umtauschen. Die grundlegende und am häufigsten verwendete ist es Umtausch in einer stationären Wechselstube. Der Vorteil ist es das Wissen, wie viel wir ausgeben werden, aber der Nachteil die Notwendigkeit der Voraussicht. Auf der anderen Seite wurd der euro chf Wechselkurs oder anderer Währungen nicht steigen und wir können uns vor Verlusten bewahren. Anders wäre es jedoch, wenn der Wechselkurs sinken würde. Der Umtausch in einer Wechselstube bedeutet auch, dass man auf Reisen Geld bei sich tragen muss. In der Regel ist dies eine große Summe.

Vor Ihrer Abreise kann man auch an der Wechselstube im Netzwerk Geld umtauschen. Dort ist der Kurs in der Regel stabiler, oft etwas günstiger und bietet mehr Möglichkeiten an. Der Wechselkurs wird vor allem zu einem Internetkurs, so dass es keinen so großen Verlust gibt, wenn man den Betrag nach der Reise zurückgeben muß. Dazu noch  die Sicherheit, weil man keine großen Geldsummen bei sich hat. Um diese Annahme umzusetzen, benötigt man jedoch ein Währungskonto, dessen Wartung möglicherweise kosten kann.

Umtausch nach der Ankunft und während der Ferien

Nach der Ankunft können wir Geld in der Wechselstube umtauschen, in der Hoffnung auf einen besseren Preis. Da riskieren wir jedoch viel und haben wieder einen großen Geldbetrag bei uns. Deshalb ist es eine seltene und unrentable Methode, zumal solche Kurse wie der Wechselkurs euro chf  vor Ort möglicherweise ungünstiger sind.

Die letzte Möglichkeit ist der Umtausch während des Aufenthalts. Auch hier benötigen wir ein Mehrwährungskonto mit einer Karte. Bei guten Konditionen können wir  während des Aufenthalts genau so viel Geld abheben, wie wir benötigen und ohne das Risiko einer hohen Provision oder Währungsumrechnung.Daher kann diese Option finanziell am vorteilhaftesten sein, wenn ein gutes Angebot für ein Fremdwährungskonto vorliegt.

Veröffentlicht in Publikationen